Re: Silbernitrattropfen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 01 August, 2002 um 16:33:12:

Antwort auf: Silbernitrattropfen von Sandra am 01 August, 2002 um 15:58:30:

: Ich bekomme im Oktober ein Baby. Mein Gyn ist der Meinung, man muss den Babys gleich nach der Geburt Silbernitrattropfen (angeblich sehr schmerzhaft) geben, sonst besteht ev. Erblindungsgefahr. Augensalben sollten nicht ausreichen. Er meint, die Forschung geht wieder in Richtung Tropfen, und sie seien nicht schmerzhaft. Ich will das beste fürs Kind, aber ich bin verunsichert. Hat jemand medizinischen Rat für mich?
: Danke Sandra

Hallo,

Silbernitrattropfen gibt man Neugeborenen , um eine sehr heftige Bindehaut-und Hornhautentzündung zu vermeiden. Diese Bindehautentzündung kann tatsächlich bis zur Erblindung führen, da die Hornhaut sehr stark geschädigt werden kann. Früher wurde jedes Kind getropft, heute meines wissens nur nach Einverständnis der Eltern. Ich persönlich empfehle die Tropfen zur Prophylaxe. Besprechen Sie das Problem aber nochmals ausführlich mit Ihrem Augenarzt und informieren sie sich ggfs. in dem Krankenhaus (wenn Siu das schon kennen),wo Ihr Kind geboren werden soll, ob dort immer Silbernitratlösung gegeben wird oder nicht. Die Silbernitrattopfen sind 1%, also eine sehr geringe Konzentration an Silbernitrat.

Viele Grüße und alles Gute

Kerstin




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.