Re: Konvergenzschwäche


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 26 August, 2002 um 21:04:10:

Antwort auf: Konvergenzschwäche von Christine am 26 August, 2002 um 20:32:25:

Hallo,

ein auch schon Jahre zurückliegendes Schädelhirntrauma (nach Gehirnerschütterung) kann eine Konvergenzschwäche verursachen. Zuerst versucht man dem Patienten mit Fusionsschulungen und Konvergenztraining zu helfen. Klappt das nbicht, kann für die Nähe ein Ausgleich mit Prismen erfolgen, damit Du nicht ständig doppelt siehst. Falls dies alles nichts bringt, kann man sich eine Schieloperation überlegen.
Laß Die von Deinem Augenarzt beraten und von einer Orthoptistin oder in einer klinik mit Orthoptik untersuchen, die können Dir sicher weiterhelfen.
Diabetis hast Du eher nicht. Wenn man Diabetis hat bekommt man zuerst Schädigungen der Netzhautgefäße und auch Augenmuskellähmungen. Der Diabetis besteht dann meistens schon jahrelang und ist meistens schlecht eingestellt.

Viele Grüße


Kerstin




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.