Re: grauer star bei neugeborenem


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Andrea M. am 03 September, 2002 um 03:48:58

Antwort auf: Re: grauer star bei neugeborenem von sisi am 26 April, 2002 um 08:58:14:

:Hallo Sissi,

auch mein Sohn Claudio, geb.16.02.00,ist kurz nach der Geburt am Grauen Star erkrankt. Leider mußten wir auch die traurige Erfahrung machen, dass sich Ärzte und Kliniken immer wieder anmaßen an Kleinkindern herum zu docktern, obwoh sie auf dem Gebiet keine Erfahrung haben.Wir sind jetzt in der Uniklinik Homburg im Saarland in Behandlung . Sie sind neben Heidelberg an den Forschungen für Baby - Katerakt beteiligt.
Es gibt heute ganz andere Methoden zu Behandlung und zwar mit großen Erfolgen.
Unser Sohn Claudio hat eine rasende Entwicklung im letzten Jahr gemacht, seitdem wir nach Homburg gewechselt haben.
Aber das ist uns die Gesundheit unseres Kindes wert.In Homburg informiert Dich die Klinik gerne über Verlauf und Weiterbehandling. Sie sind Dir auch behilflich bei der Suche nach der entsprechenden Klinik in Deiner Nähe.
Ich hoffe ich konnte Euch weiterhelfen, sonst ruft doch einfach mal an.
Gruß, Andrea

In den Wiesen 1
54531 Manderscheid
Tel.:06572/1230


: hallo nicole und jonas
: achön dass ihr geantwortet habt bei meinem sohn ist der star angeboren der auslöser so vermuten die ärzte ist seine stoffwechselerkrankung sie sagen der ursprungsstar kommt daher der nachstar nicht es weiss auch niemand wieso er so häufig nachstar hat zu der entwicklung kann ich nur sagen dass ich im krankenhaus mitbekommen habe dass bei babys bei denen der star schon im säuglingsalter entdeckt wird schnellstens operiert werden müssen da sie sonst nicht das sehen entwickeln können jedenfalls nicht richtig bei meinem sohn ist es ja erst mit 3 jahren aufgefallen und die ärzte vermuten dass er am anfang besser gesehen hat und das der star sich in seinen ersten 3 lebensjahren langsam entwickelt hat wie es bei uns weiter geht steht auch in den sternen manche sagen dass er nochmal neue linsen brauch kommt drauf an wie er wächst die anderen sagen die linsen können einige jahre vielleicht 10 drin bleiben keine ahnung da mach ich mir auch nicht so viele gedanken dass lassen wir auf uns zukommen mir mahct der nachstar mehr probleme den inzwischen beginnt mein sohn schon wieder zu schielen das hatten wir alles schon mal und dann wurde solange rumgedoktert bis er auch noch eine schielop brauchte das will ich diesesmal vermeiden deswegen lieg ich momentan mit den ärzten unserer klinik etwas im klinsch
: berichte mir doch bitte was euer arzt rausgefunden hat und wohin er euch schickt das wäre sehr interessant für mich bis bald und alles gute für jonas




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.