Re: Fehlsichtigkeit bei einem 3-jährigen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 04 September, 2002 um 22:15:57:

Antwort auf: Fehlsichtigkeit bei einem 3-jährigen von Kerstin Obergassel am 04 September, 2002 um 12:52:54:

Hallo,

wahrscheinlich hat Ihr Neffe eine Weitsichtigkeit mit einer Hornhautverkrümmung. Die Weitsichtigkeit kann sich mit dem Wachstum noch verbessern, ob Sie aber vollständig im Erwachsenenalter verschwunden ist, ist bei 6Dioptrien schwer zu sagen. Die Hornhautverkrümmung kann sich ebenfalls verbessern aber auch noch zunehmen.
Bei Frühchen tritt häufig eine höhere Kurzsichtigkeit auf, eine Weitsichtigkeit und Hornahutverkrümmung mit den Werten Ihres Neffen haben auch Kinder, die keine Früchen waren. Nicht selten wird eine solche Fehlsichtigkeit vererbt.

Schlecht finde ich die Werte nicht, es gibt ja auch Fehlsichtigkeiten von 15 oder 20 Dioptrien. Meiner Meinung nach sehen Augen solange nicht schlecht, solang man mit der ausgeglichenen Fehlsichtigekeit (also mit Brille, Kontaktlinsen usw.)100% sehen kann.

Viele Grüße

Kerstin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.